Seit 1.1. 2017: Lohnnebenkostenförderung für innovative Start-ups

Lohnnebenkostenförderung für innovative Start-ups

Eine neue Förderung im Rahmen des Start-up Pakets der Bundesregierung. Innovative und wachstumsstarke Start-ups, die erstmals Arbeitsplätze schaffen oder geschaffen haben, erhalten jene Lohnnebenkosten (Dienstgeberbeiträge) ganz oder teilweise ersetzt, die für die ersten drei Arbeitsplätze und über einen Zeitraum von bis zu drei Jahren bezahlt wurden.

Finanzierungsvolumen:

  • 1. Jahr 100 % der Lohnnebenkosten
  • 2. Jahr   67 % der Lohnnebenkosten
  • 3. Jahr   33 % der Lohnnebenkosten

Voraussetzung ist allerdings, dass man den Richtlinien zur Definition von „innovativen Startups“entspricht. Grundsätzliche Bedingung ist, dass das Unternehmen Sitz oder Betriebsstätte in Österreich hat.

Förderungsanträge können ab sofort gestellt werden. Das Förderberater-Team berät Sie gerne bei der Evaluierung der notwendigen Voraussetzungen und der Einreichung.